Dinge, die man in Amsterdam gesehen und erlebt haben muss

Anton Havelaar / Shutterstock.com

Von atemberaubenden Kanälen bis hin zu schwimmenden Blumenmärkten, Amsterdam zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern an. Ob Sie durch die Stadt paddeln oder auf einem Fahrrad oder zu Fuß das Rotlichtviertel erkunden; von dieser pulsierenden und elektrisierenden Stadt werden Sie garantiert nicht genug bekommen. Museen, Coffee Shops und eine wirklich berühmte Brauerei; schöpfen Sie die Möglichkeiten voll aus. Im Folgenden haben wir für Sie die Top 12 der Attraktionen zusammengefasst, die man in Amsterdam gesehen und erlebt haben sollte.

1. Ein Besuch im Rotlichtviertel

Wenn man an Amsterdam denkt, dann kommt einem sofort das Rotlichtviertel in den Sinn und genau aus diesem Grund ist es unser Platz 1. Es werden unzählige geführte Touren durch das Viertel angeboten, aber die meisten Menschen erkunden lieber auf eigene Faust die verruchten Straßen. Eine alte und wunderschöne Gegend mit kurvigen Pflastergassen und Architektur aus dem 14. Jahrhundert, die sowohl tagsüber als auch nachts einen Besuch wert ist. Genießen Sie die Schönheit und Ruhe am Tag und kommen Sie nach Sonnenuntergang wieder, wenn das Viertel zum Leben erwacht. Das Sexmuseum, das Kondomgeschäft und die Kondomerie sowie Theater im Moulin Rouge Stil und die berühmten Mädchen hinter den Fenstern, all das können Sie hier live und hautnah erleben. Sie werden die Sauberkeit, die Freiheit sich auszudrücken und die Einzigartigkeit des Rotlichtviertels garantiert zu schätzen wissen.

Rostislav Glinsky / Shutterstock.com
Rostislav Glinsky / Shutterstock.com

2. Einen Coffee Shop aufsuchen

Mit über 200 Coffee Shops (die man hier nicht mit Cafés verwechseln sollte) ist es in Amsterdam kaum möglich, nicht einen davon zu besuchen. Ob Sie sich für den originalen Coffee Shop, das Mellow Yellow entscheiden, welches Sie auf eine Reise zurück in die 70er mitnimmt, oder Sie eine der weniger touristischen Locations wählen, wie das De Graal, welches in den hinteren Räumlichkeiten ein Tonstudio integriert hat, dies ist eine echte Tradition für die Besucher der Stadt. Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie und lassen Sie sich vom langsamen Lebensstil der Einheimischen mittragen. Ein hilfreicher Tipp ist, dass man sich von den Männern und Frauen hinterm Tresen beraten lassen sollte, da diese sich meist am besten auskennen.

Steven Bostock / Shutterstock.com
Steven Bostock / Shutterstock.com

3. Ein Museumsbesuch

Amsterdam beheimatet die größte Sammlung an Van Gogh Zeichnungen und Gemälden, von denen über 700 Werke im Van Gogh Museum zu bestaunen sind. Das Museum ist chronologisch aufgebaut und zieht sich über mehrere Etagen. Man beginnt also bei dem ersten Gemälde überhaupt des Künstlers und folgt dann den Jahren bis zu seinem Tod. Neben den Zeichnungen und Malereien sind verschiedene Werkzeuge ausgestellt, die Van Gogh selbst benutzt hat. Wir empfehlen Ihnen, die Eintrittskarte im Voraus zu erwerben oder wirklich früh hinzugehen, da die Schlange im Verlauf des Tages sehr lang werden kann. Wenn Sie eher nicht der Van Gogh Fan sind, dann ist auch das Rijksmuseum sehr empfehlenswert, in dem eine große Sammlung holländischer Kunstwerke und geschichtlicher Momente ausgestellt ist. Nehmen Sie sich eine der kostenlosen Museumskarten mit und bahnen Sie sich den Weg durch die kürzlich renovierten Räumlichkeiten voller Malereien, Skulpturen und Kultur.

Anton Havelaar / Shutterstock.com
Anton Havelaar / Shutterstock.com

4. Schwimmende Blumenmärkte

Spazieren Sie weiter zur Singel, einem Kanal, der für seinen schwimmenden Blumenmarkt bekannt ist. Die Verkäufer richten ihre Stände auf schwimmenden Kähnen ein, wodurch das Ganze zu einem einmaligen Vergnügen wird. Erleben Sie ein wahres Farbenmeer an Tulpen, die in jedem erdenklichen Farbton erstrahlen, und entdecken Sie die Kakteenvielfalt sowie viele andere Zimmerpflanzen. Die Blumenzwiebeln des Marktes sind sehr beliebt und preiswert. Entlang des Kanals gibt es außerdem unzählige Souvenirshops, in denen Sie noch etwas für Ihre Liebsten zu Hause ergattern können. Nehmen Sie sich eine oder zwei Stunden Zeit, um gemütlich durch den Markt zu spazieren, der sich in Amsterdam zu einer echten Attraktion entwickelt hat. Bei einem Café und einem netten Gespräch mit den Einheimischen, können Sie die Atmosphäre genießen.

Anton Gvozdikov / Shutterstock.com
Anton Gvozdikov / Shutterstock.com

5. Eine Stroopwafel kosten (oder 2 oder 3)

Wenn man eine Spezialität in der Stadt nicht verpassen darf, dann sind es die berühmten Stroopwafeln. Man könnte eine Stroopwafel als Waffel bezeichnen, die aus zwei dünnen Schichten Teig besteht und in der Mitte durch eine klebrig süße Karamellmasse zusammengehalten wird. Man kann sich viel darüber streiten, wo es in Amsterdam die beste Stroopwafel gibt, daher haben wir ein paar der besten Anbieter zusammengefasst. Am besten probieren Sie einfach bei allen die Waffel. Lanksroon beispielsweise ist eine Bäckerei am Kanal, die täglich frische Stroopwafeln anbietet und bäckt. Die geschichtsträchtige Bäckerei bereitet die Waffeln ein wenig dicker und größer zu als üblich, aber sie schmecken dadurch nicht weniger gut, vielleicht sogar besser. Die andere beliebte Anlaufstelle für eine Stroopwafel ist der Albert Cupymarkt. Es gibt nur einen Verkäufer von Stroopwafeln auf dem Markt und diese sind traditionell dünn mit extra süßem Sirup in der Mitte.

stroopwaffle

6. Den Albert Cupymarkt erkunden

Während Sie Ihre köstliche Stroopwafel genießen, können Sie von Stand zu Stand schlendern und diesen regionalen Markt erkunden. Er ist einer der ältesten Märkte der Stadt und der größte Tagesmarkt in Europa. Hier gibt es alles, vom frischen Fisch zu ausgefallenen Einzelstücken, die Sie sonst nirgendwo auf der Welt finden können. Der Markt wird an sechs Tagen in der Woche veranstaltet und bietet 260 Stände für stundenlange Beschäftigung und Shoppingfreude. Vom Reisegepäck bis hin zu frischem Obst und Gemüse. Der perfekte Ort, um die entspannte Atmosphäre Amsterdams und den Humor der Stadt zu genießen. Außerdem finden Sie hier garantiert die ausgefalleneren Mitbringsel. Ist der Geldbeutel leer, dann wartet in der Heineken Brauerei die perfekte Erfrischung.

Amsterdam market

7. Führung durch die Heineken Brauerei

Auf jeden Fall mitnehmen sollte man das Heineken Erlebnis. Obwohl in der Brauerei heute nicht mehr gebraut wird, erlebt man eine informative und unterhaltsame Zeit und lernt alles über die Geschichte hinter einem der größten Bierproduzenten der Welt. Die historischen Artefakte verteilen sich auf vier Stockwerke und Ihr Tourführer wird Ihnen alles zu den Anfängen von Heineken berichten, wie das Bier gebraut wurde und Sie erhalten am Ende eine kostenlose Probe. In den letzten Jahren hat Heineken einige interaktive Elemente in die Ausstellung integriert und so können Sie auch die Fotokabine, die Videos und sogar ein 4D Fahrgeschäft nutzen. Lernen Sie, wie man das perfekte Bier zapft, staunen Sie angesichts der historischen Aufnahmen und genießen Sie ein paar kühle Biere. Prost!

karenfoleyphotography / Shutterstock.com
karenfoleyphotography / Shutterstock.com

8. NDSM-Werft

Finden Sie die Fähre hinter dem Hauptbahnhof und lassen Sie sich kostenfrei zur NDSM-Werf fahren, wo sie in eine ganz andere Welt eintauchen können. Was von außen aussieht wie eine verlassene Schiffswerft, ist ein kultureller Brennpunkt mit Hunderten von Studios und Theatern. Eine von der Stadt geförderte Kunstgemeinschaft hat die Schiffswerft übernommen und sie in einen außergewöhnlichen und künstlerischen Arbeitsplatz verwandelt. Alte Schiffscontainer sind in Strandbars verwandelt worden, die Lagerhallen sind Kunststudios und die aufpolierten Gebäude sind heute der Hauptsitz von Firmen wie MTV. Streifen sie durch die Hallen und entdecken Sie eine ganz andere Seite von Amsterdam. Hier wird Straßenmüll in Kunst verwandelt, überall gibt es kühles Bier und die einzigartigen Restaurants lassen Ihnen das Wasser im Mund zusammen laufen. Die NDSM-Werft ist der erste Schritt einer neuen und aufregenden Bewegung in der Stadt und dieses epische Abenteuer wollen Sie sich garantiert nicht entgehen lassen.

Photo by: Andrew Nash
Photo by: Andrew Nash

9. Eine Kanaltour mitmachen

Erleben Sie die ganze Schönheit von Amsterdam, während Sie auf einem der vielen Ausflugsschiffe durch die Kanäle der Stadt schippern. Gleiten Sie durch die Häuserbauten und bestaunen Sie die atemberaubende Architektur, während Sie entspannt auf dem Wasser gewiegt werden. Zur Auswahl stehen klassische Touren am Tag sowie Dinner-Fahrten und romantische Touren bei Sonnenuntergang. Bei über 200 Booten ist die Auswahl wirklich riesig. Etwas über die Geschichte der Stadt lernen Sie bei den von Audio begleiteten Touren und aus einer solchen Perspektive können Sie die Stadt ganz einmalig kennenlernen. Nippen Sie an Ihrem Cocktail, lehnen Sie sich zurück und lassen Sie alles ganz entspannt auf sich wirken.

Amsterdam canal

10. Anne Frank Museum

Vielleicht der bedeutendste Ort, den man in Amsterdam besuchen kann. Wenn es um Geschichte geht, dann ist das Anne Frank Museum ganz oben mit dabei. Den Ort zu besuchen, an dem Anne Frank sich während des Zweiten Weltkriegs versteckt gehalten und ihr Tagebuch geschrieben hat, ist mit keinem Erlebnis in der Stadt zu vergleichen. Lassen Sie sich im Haus die Verstecke zeigen und staunen Sie in Anbetracht der Ausstellungen über das Leben der Anne Frank. Da dies eines er beliebtesten Ausflugsziele in der ganzen Stadt ist, empfehlen wir allen Besuchern, ihre Tickets im Voraus zu kaufen. Nach 17 Uhr scheint es immer ruhiger zu werden, um diese Uhrzeit können Sie den Massenandrang umgehen. Im Anne Frank Museum werden garantiert einige Emotionen aufkommen und man wird dazu angeregt, über sein eigenes Leben zu reflektieren.

Victor Maschek / Shutterstock.com
Victor Maschek / Shutterstock.com

11. Vondelpark

Schnappen Sie sich ein Fahrrad und nutzen Sie den Tag, um den Vondelpark zu erkunden. Der größte Stadtpark in Amsterdam begrüßt jedes Jahr über 10 Millionen Besucher. Überall sind Seen, Bäume, Grünflächen und freundliche Einheimische; der perfekte Ort für eine Auszeit vom Stadttrubel. Im Sommer werden immer mal wieder kostenfreie Open Air Theater veranstaltet oder Live-Musik gespielt. Außerdem kann man im gesamten Park super Inlineskaten oder Radfahren. Packen Sie Ihren Picknickkorb und machen Sie es sich mit Ihrer Familie in der wärmenden Sonne gemütlich. Am historischen Pavillon können Sie sich ein erfrischendes Getränk gönnen oder Sie bestaunen die Statue von Vondel. Ein wahres Kinderparadies ist der riesige Spielplatz. Der Vondelpark ist der perfekte Ort für Entspannung, Spiel und Spaß und lässt Sie die Naturschönheit inmitten der Großstadt genießen.

Vondelpark

12. Durch die Neun Straßen schlendern

Treten Sie ein in ein hippes und zeitgemäßes Szeneviertel in dieser wunderschönen Stadt. Im Herzen des Kanalviertels sind die Neun Straßen der perfekte Ort, um exzessiv shoppen zu gehen. Dieses trendige Stadtgebiet ist eine Mischung aus kleinen, einzigartigen Boutiquen, Modegeschäften und großen Designern. Wandern Sie durch die vielen Straßen und genießen Sie die vielen Möglichkeiten einzukaufen und gut zu essen. Hier erwarten Sie keine Menschenmassen, sondern regionale Geschäfte und authentische Landesküche für den Gaumen. Vertrauen Sie uns, dieses Viertel ist garantiert einen Besuch wert.

Roka / Shutterstock.com
Roka / Shutterstock.com

More On MapQuest

Edinburgh’s 9 Best Pubs
Here Are Five of the Most Extraordinary Hotels in The World
8 Cose da Sapere sull’Insegnamento dell’Inglese all’Estero
Everything You Need to Know About Internet and WiFi in Cuba (Updated May 2017)
14 Sure-Fire Father’s Day Gifts
Home Design using all 5 sensesHow to Design a Home Your 5 Senses Crave
5 Must Try Southern Thailand Adventure Activities
The 7 Best Places for a Winter Wedding