Die 10 bedeutendsten Wahrzeichen der USA

In den USA gibt es eine Reihe kultureller, historischer, kitschiger und unterhaltsamer Wahrzeichen, die sich während eines Aufenthalts in den Vereinigten Staaten auch mit kleinem Budget jederzeit besuchen lassen. Sollten Sie also in der Nähe sein, dann versuchen Sie die folgenden zehn Sehenswürdigkeiten nicht zu verpassen…

1. Washington Monument, Washington, D.C.

Stolz mit einer Höhe von beinahe 200 Metern zwischen Kapitol und Weißem Haus emporragend, ist das Washington Monument eines der bekanntesten Symbole Amerikas. Es besteht vollkommen aus weißem Marmor, blauem Gneis und Granit. Von der National Mall aus lassen sich die besten Bilder machen. Wer sich während der Öffnungszeiten (von 9:00-16:45) nicht davor scheut länger anzustehen, kann sogar mit dem Aufzug bis an die Spitze des Denkmals fahren und von dort aus eine herrliche Aussicht auf die Hauptstadt genießen.

washington-monument

2. Rocky Mountains, Colorado, Idaho, Montana und Wyoming

Die Rockies erstrecken sich von Colorado bis nach Wyoming und beeindrucken so ziemlich jeden – sowohl aufgrund ihres wunderschönen Panoramas als auch aufgrund ihrer Abenteuervielfalt. Von Snowboarden über Skifahren und Wandern bis hin zu Mountainbiking ist für die ganze Familie etwas dabei.

rocky mountains

3. Freiheitsstatue, New York City, New York

Die Freiheitsstatue heißt Besucher mit ihrer Fackel von Liberty Island aus willkommen. Große wie kleine Kinder werden von Größe und Erscheinung der Statue gleichermaßen beeindruckt sein. Ursprünglich war sie ein Geschenk Frankreichs im Jahr 1886 und lässt sich heute am besten auf einer Segeltour durch den Hafen bewundern – anschließend kann man hoch in ihre Krone steigen und die beeindruckende Aussicht auf New York bewundern.

Statue of Liberty

4. Mount Rushmore, Keystone, South Dakota

Die Präsidentenköpfe am Mount Rushmore (in den Black Hills von South Dakota gelegen) wurden vom Künstler Gutzon Borglum aus Granit geformt. Sie stellen die ersten 150 Jahre amerikanischer Geschichte in Gestalt von George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln dar. Heute lässt sich das 14-jährige Werk sehr gut während einer 30-minuetigen Tour entlang des President Trail bestaunen.

Mount Rushmore

5. Yellowstone Park, Wyoming

Der Yellowstone Nationalpark beheimatet “Old Faithful”, einen der berühmtesten Geysire der Welt, sowie einer Vielzahl von Tieren – inklusive Grizzlybären, Elchen, Wölfen und Bisons. Er erstreckt sich über Wyoming, mit Ausläufern nach Montana und Idaho. Die Möglichkeiten in Amerikas allererstem Nationalpark zu Wandern, Vögel zu beobachten und zu fotografieren sind schier endlos.6. Grand Canyon, Arizona

Der Grand Canyon ist Zeugnis von Kraft und Schönheit der Natur. Hier unbeeindruckt zu bleiben, ist beinahe unmöglich. Die steilen Canyons erstrecken sich über 446 Kilometer mit einer Breite von 28 Kilometern und fallen dabei mehr als 1.5 Kilometer ab in das Flussbett des Colorado River. Der umgebende Grand Canyon Nationalpark (auch als eines der „Sieben Naturwunder der Welt“ bezeichnet) bietet Landschaft und Tierwelt der Umgebung Schutz, was ihn sehr gut zum Wandern geeignet macht.

yellowstone park

7. Hoover-Damm, Nevada-Arizona

Der Hoover-Damm wurde zwischen 1931 und 1936 erbaut, um das Wasser des Colorado River zu stauen und liegt an der Grenze zwischen Nevada und Arizona. Der 250 Meter hohe Damm zieht gleichermaßen Geschichtsfans, Ingenieure und Freunde von Architektur an. Angeboten werden geführte Touren zum Damm und danebenliegendem Kraftwerk.

grand canyon

8. Niagara-Fälle, New York

Die Niagara-Fälle stellen ein weiteres Naturwunder dar und liegen in New York. Für Hochzeiten beliebt, stellen sie auch bei normalen Touristen ein begehrtes Fotomotiv dar. Zusätzlich wird eine Bootstour angeboten. Auch wenn die Fälle wirklich beeindruckend sind, sollten Sie nicht die anderen Attraktionen wie Kasinos, Museen, Hotels und Restaurants verpassen.

Niagara Falls, New York

9. The Space Needle, Seattle, Washington

1962 für die Weltmesse in Seattle gebaut, steht die futuristische „Space Needle“ auch heute noch, ist 200 Meter hoch und ist seitdem Symbol der Stadt. Mit Ticket geht’s hinauf zur Observationsplattform knapp unter der Spitze, wo einen ein tolles Panorama der Stadt erwartet – vielleicht auch gleich in Zusammenhang mit einem Abendessen im „SkyCity“, dem Drehrestaurant im gleichen Stock.

The Space Needle, Seattle

10. Empire State Building, New York City, New York

Abgesehen von der Freiheitsstatue ist das Empire State Building das ikonischste Gebäude des Big Apple. 1930 erbaut und mit einer Höhe von 443 Metern beherbergt es zwei Aussichtsplattformen im 86. Stock (auf 330 und 380 Metern Höhe), die das ganze Jahr über von 8:00 bis 14:00 zugänglich sind.

Empire State Building

More On MapQuest

Table Mountain HikeThe World’s Best Cities For Hiking
10 Best Water Parks in the World
Foodie Neighborhood Spotlight: One Day in Downtown Phoenix
7 Chicken Masters of the South
25 Beautiful Photos of Bora Bora
10 Things to See and Do in Cincinnati
Las Vegas strip near New York, NYThe 10 Best Vacation Ideas for Singles
6 Outstanding Counties in Ireland