Die 12 schönsten Burgen Schottlands

Die Burgen und Schlösser Schottlands sind voller Geschichte und Romantik und viele derer, die Schottland besuchen, tun es wegen der eindrucksvollen Bauten. Egal ob von Adeligen, Eindringlingen oder schottischen Klans errichtet – viele der Burgen des Landes und ihre mittelalterliche Architektur haben die Zeit bestens überstanden und warten nur darauf besichtigt zu werden.

Hier sind die zwölf schönsten Burgen Schottlands…

1. Balnagown Castle

Inmitten dichten Waldes, windiger Täler und umgeben vom Strom des Balnagown-Flusses liegt Balnagown Castle im Invergordon-Gebiet des schottischen Hochlands in der Gemeinde Kilmuir Easter. Diese Burg war einst die Festung des Oberhaupts des Ross-Klans und wurde im frühen 14. Jahrhundert erbaut. Ab 1942 verfiel sie zusehends, bis Mohamd Al-Fayed (ein ägyptischer Geschäftsmann) die Burg 1972 kaufte und zurück in den Zustand ihrer ruhmreichen Tage versetzte.

Balnagown Castle

2. Inveraray Castle

Inveraray Castle, das Schmuckstück des Dorfes Inveraray in Westschottland ist Sitz des Grafen von Argylll, Anführer des Campbell-Klans. Es wurde 1746 errichtet und enthält mit seinen runden Türmen, den kegelförmigen Spitzen und dichtbewachsenem Garten gotische, barocke sowie palladianistische Architektur.

Inveraray Castle

3. Tioram Castle

Der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill bezeichnete Tioram Castle als „einen der schönsten Orte, die ich kenne“. Heute ist Tioram hauptsächlich eine Ruine und kann nur bei Ebbe besucht werden, da die Burg auf einer kleinen Insel im westlichen Hochland liegt.

Tioram Castle

4. Stuart Castle

Charles Stuart, einer der ersten Grafen von Moray, investierte 15 Jahre und den Großteil seines Vermögens in das einst verfallene Castle Stuart und verwandelte es in eine der beeindruckendsten Burgen Europas, sowohl von innen wie außen. Heute kann man dort Zimmer mieten (150 britische Pfund/Nacht) und sich zwischen offenem Kamin, originalen Möbeln und großen Gärten wie der Burgherr fühlen.

Stuart Castle

5. Balmoral Castle

Sir William Drummond erbaute Balmoral Castle 1390 am Fluss Dee als Privatresidenz von Königin Victoria und Prinz Albert. Seitdem gilt die Burg als königlicher Urlaubsort und ist heute eines der meistbesuchten und meistfotografierten Schlösser in Schottland. Touren können jedes Jahr von April bis Ende Juli gebucht werden.

Balmoral Castle

6. Ballindalloch Castle

Ballindalloch wurde 1546 als Zuhause für die Nachfahren der Russels und Macpherson-Grants errichtet und wird heute oft als „Perle des Nordens“ bezeichnet. Außerdem soll die Burg von den Geistern des Generals James Grant sowie der „Green Lady“ heimgesucht werden.

Ballindalloch Castle

7. Inverness Castle

Inverness Castle war angeblich die Inspiration für das Schloss in Shakespeares „Macbeth“ und Ort der Ermordung des Charakters „Duncan“. Inverness Castle ist aber eigentlich sehr schön und macht weniger den Eindruck als gäbe es hier Mord und Totschlag.

Inverness Castle

8. Edinburgh Castle

Edinburgh Castle steht als Synonym für Schottland. Mit mehr als einer Million Besuchern jährlich, bietet das Schloss einen tollen Blick auf Edinburgh und wurde ursprünglich auf einem inaktiven Vulkan errichtet. Bis ins 16. Jahrhundert war die Burg Zufluchtsort schottischer Könige.

Edinburgh Castle

9. Skibo Castle

Skibo Castle heißt auf Gälisch Schytherbolle (oder „Märchenwelt“) und wird als das edelste Resort in Schottland gesehen. Es beherbergt heute den renommierten Carnegie Club. Im 13. Jahrhundert wurde der Steinbau als Residenz und Festung für den Bischof von Caithness, Gilbert de Moravia errichtet.

scottish castle

10. Eilean Donan

Eilean Donan ist eine skurrile kleine Inselburg inmitten einer wahrhaftigen Märchenwelt und wurde im 13. Jahrhundert an der Kreuzung dreier Meeresarme als Festung gegen die Wikinger gebaut. Einst wurde die Burg vom Mackenzie-Klan bewohnt, dann 1719 von den Spaniern zerstört und 1932 von Lieutenant Colonel John MacRae-Gilstrap wieder errichtet.

Eilean Donan

11. Urquhart Castle

Falls Sie gekommen sind, um einen Blick auf das Loch Ness Monster zu erhaschen, können Sie das von den unheimlichen Ruinen von Urquhart Castle aus tun, die sich am dunklen, felsigen Rand von Loch Ness in Nordschottland befinden.

Urquhart Castle

12. Glamis Castle

Glamis Castle steht sein 1372 nahe des Dorfs Glamis in Angus und wird trotz seiner Schönheit von einer dunkeln, schaurigen Geschichte voller Mord, Hunger und Verbrechen umhüllt. Die Burg war der Ort, an dem sich die Ogilvie-Familie versteckte und verhungerte und wird daher auch oft als mögliche Inspiration für „Macbeth“ herangezogen.

Glamis Castle

More On MapQuest

7 Legendary Toy Stores That Even Adults Will Love
Rediscovering Eden in Panama
Quirky and offbeat New Year’s Eve celebrations
The 12 Best Food Truck Cities in America
10 Things to See and Do in Brighton, UK
7 frais d’avions cachés dont vous devriez être informés
Trading Places in Quebec: 6 Questions for Marie-Chantal Pineau
The Top 10 Hotels Pools in Orlando