Dinge, die man in Kalifornien gesehen und erlebt haben muss

In Kalifornien leben 38 Millionen Menschen und daher ist es der bevölkerungsreichste Staat der USA und es gibt absolut keinen Mangel an Dingen, die es dort zu sehen und zu erleben gilt. Neben den offensichtlichen Attraktionen wie Sea World und dem berühmten San Diego Zoo gibt es noch viele weitere einzigartige Plätze, die erkundet werden wollen. Vom heißesten Ort der Welt bis hinter die Kulissen von Warner Bros. Studios; hier wird man garantiert nicht überlegen müssen, wie man bloß seine Zeit verbringen könnte. Neben den offensichtlich großartigen Attraktionen wie Disneyland haben wir weitere interessante und einzigartige Facetten Kaliforniens für Sie zusammengetragen. Sehen Sie selbst, welche zehn Dinge Sie bei Ihrem nächsten Besuch im Sonnenstaat auf jeden Fall auf Ihre Ausflugsliste schreiben sollten!

1. Ein Besuch in Disneyland

Wenn es eine Sache gibt, die immer dann genannt wird, wenn es um einen Urlaub in Kalifornien geht, dann ist es Disneyland. Der Schwesterpark der riesigen Walt Disney World in Florida ist durch seine minimierte Form etwas familienfreundlicher und überschaubarer, wodurch ein Besuch mit nur wenigen Tagen Zeit durchaus realistisch ist. Disneyland besteht aus zwei größeren Parks – dem Disneyland Park und Disney California Adventure mit einem riesigen Dornröschenschloss in der Mitte.

Sie können sich für einen Aufenthalt zwischen drei Resort-Hotels entscheiden, und da die beiden Parks nur durch eine Straße voneinander getrennt sind, kann man problemlos von einem zum anderen spazieren. Es wurde auch eine Einschienenbahn gebaut, die den Transport zwischen den Parks noch einfacher gestalten soll. Attraktionen und Fahrgeschäfte wie die Bobschlittenfahrt über eine eisige Piste oder die spektakuläre Nachtparade sorgen für eine Rundumunterhaltung und einen aufregenden Tag. Sollte Ihnen nur ein einziger Tag für diesen magischen Ort zur Verfügung stehen, dann planen Sie im Voraus, welche Attraktionen, Shows und Fahrgeschäfte Sie unbedingt sehen und erleben wollen.

Disney Hat

2. Im Zickzack über die Lombard Street

Die Lombard Street in San Francisco ist die Zubringerstraße zur Golden Gate Bridge, jedoch wurde sie dadurch berühmt, dass sie über acht äußerst scharfe Haarnadelkurven verfügt. Aufgrund dieser engen Abbiegungen gilt sie als kurvenreichste Straße der Welt. Im Jahr 1922 wurde die Straße entworfen, da die damaligen Autos nicht in der Lage waren, den steilen Berg zu meistern. Heute kommen massenweise Besucher zu der Straße, um diese hinaufzugehen oder -fahren.

Damit Sie nicht in einer Schlange stehen müssen, um über die berühmte Straße zu fahren, sollten Sie diese unter der Woche aufsuchen, wo Sie die Kurven in ca. 2 Minuten durchfahren können. Fahren Sie möglichst langsam und genießen Sie während der Fahrt nach unten den tollen Ausblick auf die Stadt. Spaziert man über die Straße, so erlebt man diese aus einer ganz anderen Perspektive. Auf den Treppen können die Besucher hoch und runter laufen und einmalige Erinnerungsfotos schießen. Die Blumen im Frühjahr, der Ausblick auf Alcatraz und die Stadtpanoramen werden Ihnen den Atem rauben. Ein Besuch der Lombard Street ist ein echtes Muss, wenn Sie nach Kalifornien reisen.

SurangaSL / Shutterstock.com
SurangaSL / Shutterstock.com

3. Ein Besuch auf Alcatraz

Diese Attraktion sollte man lieber früher als später aufsuchen, denn das Gefängnis löst sich wortwörtlich langsam auf. Ein unglaublicher Teil der Geschichte; Sie werden kaum glauben, wie das Leben auf dieser Festung tatsächlich ausgesehen hat. Um nach Alcatraz zu gelangen, müssen Sie eine der Fähren nehmen, die täglich Hunderte Besucher auf die Gefängnisinsel bringt. Gefahren wird die Route, mit der auch damals die Gefangenen überführt wurden.

Bei der Ankunft auf der Insel werden Sie von einem Parkranger empfangen, der Ihnen einiges über die Geschichte des Ortes erzählt und wie man sich dort zu verhalten hat. Zur Erkundung der Festung stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Auswahl: eine Führung inklusive Führer, eine eigenständige Audio-Führung und die Festung vollständig auf eigene Faust zu erkunden. Am beliebtesten ist die selbstgeführte Audiotour, die Sie Schritt für Schritt durch das Gefängnis führt. Einige der aufgenommenen Stimmen gehören sogar zu Ex-Insassen. Während Sie durch die Zellen, die Küchenräume und die Essenssäle spazieren, hören Sie von Ausbruchsversuchen, Essstreiks und Einzelhaft. Sehen Sie selbst, wie die Brandung gegen die Felsen schlägt, und versuchen Sie sich vorzustellen, wie die Gefangenen verzweifelt versuchten zu fliehen. Ein fesselndes Ereignis, dass schon bald der Vergangenheit angehören könnte, da die Festung jedes Jahr mehr verrottet.

Alcatraz Island California

4. Yosemite National Park

Berühmt ist dieser Park für seine beeindruckenden Felsklippen und Wasserfälle, die für die malerische und beeindruckende Landschaft im Park sorgen. Da man zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten durchaus ein Stück wandern musste, sollte man zumindest durchschnittlich gut in Form sein. Fahren Sie über eine der Hauptstraßen in den Park, die direkt in das Tal führt, in dem sich die meisten Attraktionen befinden. Ob Sie nur einen Tagesausflug geplant haben oder gar einige Tage im Yosemite campen; diesen Park wollen Sie so schnell nicht wieder verlassen!

Wollten Sie schon immer eine einmalige Wandertour erleben, dann versuchen Sie es einmal mit dem Half Dome, wenn Sie sich trauen. Die Belohnung für die Anstrengungen und Mühen ist ein atemberaubender Ausblick auf das Tal und der Triumph, den Pfad gemeistert zu haben. Oder Sie machen sich auf zu den Yosemite Fällen – drei separate Fälle bilden dort die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt. In Yosemite gibt es unzählige Orte, die erkundet werden wollen. Am besten betreibt man im Voraus ein wenig Recherche und plant für den Aufenthalt ein, was man sich in diesem traumhaft schönen Nationalpark ansehen möchte.

Yosemite National Park California

5. Warner Brothers Studio Tour

Haben Sie sich je gefragt, wie es hinter den Kulissen Ihrer beliebtesten TV-Serie oder Ihres beliebtesten Films eigentlich zugeht? Sie wollten schon immer einmal berühmte Drehorte aus der Nähe betrachten? Dann können Sie sich mit der Warner Bros. Studio Tour genau diesen Wunsch erfüllen. Erleben Sie einen Einblick in die Welt der Filmproduktion. Dies ist keiner der üblichen Themenparks und jede Tour ist anders, abhängig davon, was im Augenblick gedreht wird.

Auf dem großflächigen Gelände können Sie die Filmkulissen im Freien bestaunen und ein Tourführer wird Sie auf die ganz besonderen Plätze hinweisen, wie beispielsweise auf den Ort, an dem sich Spiderman und Mary Jan zum ersten Mal küssten. Im Studiomuseum können Sie Artefakte, Skripte und Equipment aus nächster Nähe betrachten, die Ausstellungsstücke sind nicht einmal durch ein Glas von Ihnen getrennt. Lassen Sie sich durch die Kostümabteilung und die Bearbeitungsräumlichkeiten führen und vielleicht sehen und entdecken Sie sogar einige wertvolle Stücke oder Ausschnitt aus Ihrem Lieblingsfilm oder sogar eine der Gebäudefronten, die ausschließlich zu Drehzwecken errichtet wurden. Seit über 75 Jahren werden hier die Filme von Warner Bros. gedreht, Sie erleben also ein Stück Geschichte auf Ihrer exklusiven Tour hinter den Kulissen.

Capture Light / Shutterstock.com
Capture Light / Shutterstock.com

6. Ein Besuch im Death Valley

Der heißeste Ort der Erde und der trockenste in Nordamerika; dieses Wüstental erreichte im Jahr 1913 die unglaubliche Temperatur von 56°C. Das Death Valley bietet eine kahle, zerklüftete und doch erstaunlich bunte Schönheit, die jedes Jahr Millionen von Besuchern anzieht. Kehren Sie der Realität den Rücken und fühlen Sie sich, umgeben von dieser einmaligen Landschaft, wie auf einem anderen Planeten.

Der niedrigste Punkt in Nordamerika war einst ein See. Heute findet man dort nur noch eine 5 Meilen breite Salzwüste, welche von den Amerikanern als ‚Badwater’ bezeichnet wird. Dieser beinahe surreale Ort ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Erkundungstour. Die nächste Attraktion wartet am Artist’s Drive auf Sie – verschiedenfarbige vulkanische und sedimentäre Hügel. Oder Sie genießen den Sonnenuntergang am Zabriskie Point, wo das erodierte Wüstenbrachland zu einem beliebten Aussichtspunkt geworden ist. Auch die höchste Düne Kaliforniens und der 183 m Tiefe Ubehebe Krater sind in dieser Gegend zu finden. Verwunderung löst bei allen Besuchern der ausgetrocknete Kratersee aus, der den Spitznamen „Rennstrecke“ trägt und in dem Felsen auf mysteriöse Weise über den Sand rutschen und lange Spuren hinterlassen. Die 3,4 Millionen Hektar Wüste und Bergland haben einige ungewöhnliche Landschaftsbilder zu bieten und damit ist das Death Valley zweifellos eines der Highlights in Kalifornien.

Death Valley California

7. Besuchen Sie ein Geisterhaus

Das Whaley House in der Altstadt von San Diego ist vom Travel Channel zu einem der am meisten spukhaften Orte Amerikas benannt worden. Jeder, der sich gerne mit Geistergeschichten beschäftigt oder vielleicht sogar eine Begegnung mit den Wesen erleben möchte, sollte sich dieses Haus nicht entgehen lassen. Mitten in der Gegend, wo kriminelle sich gerne durch Erhängen das Leben nahmen, kaufte Thomas Whaley sich ein Stück Land und baute sein Schloss darauf.

Das im Jahr 1857 errichtete Bauwerk wurde zum zu Hause der Whaley Familie, zum Gemischtwarenladen, zum Theater für Erstaufführungen und zum Gerichtsgebäude. Geister und paranormale Aktivitäten wurden an diesem Ort so oft gesichtet, dass jeder Tourführer von vielen unterschiedlichen Ereignissen berichten kann. Da das Haus Tag und Nacht zugänglich ist, kann der Besucher selbst entscheiden, ob er sich im Dunkeln in das Spukschloss wagt. Geführte Geistertouren in der Nacht bringen die Sache auf ein ganz neues Level, und die meisten Besucher haben in der Nacht Geister oder Gespenster spüren können. Die exzellent ausgebildeten Mitarbeiter werden Ihnen alle Fragen beantworten können, Ihnen einen kurzen Einblick in die Geschichte geben und Sie in den richtigen Momenten zu Bildern und Videos ermutigen. Die einzig relevante Frage ist, haben Sie den nötigen Mut dazu?

Iriana Shiyan / Shutterstock.com
Iriana Shiyan / Shutterstock.com

8. Wandern Sie zu einem Schiffswrack

Der schwerste Teil wird wohl der sein, den nicht ausgewiesenen Pfad zu finden, der zu dem verrosteten Schiffswrack führt, welches über einen Strand verteilt in der Nähe von Rancho Palos Verdes liegt und ein großartiges Fotomotiv bieten. Am 13. März 1961 kam die SS Dominator vor Palos Werde vom Kurs ab und nachdem die Küstenwache mit den Schleppern zwei Tage versucht hatte, das Schiff wieder flott zu machen, ließ man es zurück. Die starken Wellen in der Gegend brachten das Schiff zum Zerbrechen, bis es an der felsigen Küste strandete.

Da der Pfad zum Schiffsrack sehr steil und felsig ist, eignet sich der Ausflug eher weniger für alle Zartbesaiteten. Wagen Sie die Wanderung nur, wenn Ihnen das passende Schuhwerk zur Verfügung steht und Sie für Felsen, Felsen und noch mehr Felsen bereit sind. Auf dem Pfad werden Sie immer wieder Gezeitenpools finden, in denen Seesterne, Krabben und Seeigel ein zu Hause gefunden haben. Das verrostete Wrack am Ende des Weges ist die Anstrengungen garantiert wert. So nah an einem riesigen Schiffswrack zu sein und die Vorstellung zu haben, im Nebel die Orientierung zu verlieren und aufgrund der Wellen gegen die felsige Küste geschleudert zu werden, ist ein wahres Spektakel. Seien Sie besonders vorsichtig mit den scharfen und rostigen Kanten der Schiffsteile, aber kommen Sie dem Wrack mindestens so nahe, dass ein spektakuläres Erinnerungsfoto entsteht.

Rancho Palos Verdes California

9. Eine Nacht im Madonna Inn

Dieses einzigartige, skurrile Hotel ist ein echtes Original in San Luis Obispo. Die insgesamt 109 sind alle völlig verschieden. Das Exzentrische und Skurrile in diesem Hotel wird Ihnen ein einmaliges Erlebnis bereiten. Ein Zimmer komplett aus Stein bis hin zum Zimmer im Westenstil mit Barhockern aus Traktorsitzen und einem Höhlenzimmer mit echter Wasserfalldusche und Tierfellen an den Wänden, die Auswahl erscheint unendlich.

Im Steakhouse erwarten Sie hell pinke Sitzecken, bunte, blumige Teppiche und extravagante Dekoration. Das Hotel bietet jeden Abend Live Musik und lädt ein zum Tanzen. Geboten werden immer wieder neue Künstler und Bands, die man sich auf der Website ansehen kann. Verwöhnen Sie Ihre Geschmacksknospen in einem der Restaurants, Cafés oder Cocktailbars, wo die selbst gemachten Drinks und Speisen Sie überraschen und ins Schwärmen bringen werden. Die wahrscheinlich größte Attraktion ist das Brunnenpissoir im Männer-WC, denn man kann sich ja nicht jeden Tag in einen Wasserstrom erleichtern, der über eine Steinwand rinnt. Männer aufgepasst! Es schleichen sich immer wieder Frauen in die Toilette, um dieses Pissoir zu bestaunen.

Madonna Inn California

10. Die Golden Gate Bridge

Zu guter Letzt können wir Ihnen in dieser Liste kaum etwas Sehenswerteres als die Golden Gate Bridge empfehlen. Eine Reise nach Kalifornien wäre einfach nicht vollständig ohne dieses ikonische Fotomotiv. In den letzten Jahren ist die Brücke durch den Brückenpavillon immer touristenfreundlicher geworden. Der Pavillon ist ein Infocenter, in dem man vieles über die Geschichte der Golden Gate Bridge lernen kann.

Im Pavillon gibt es Ausstellungen, Souvenirs und den „Testturm“, der im Jahr 1933 verwendet wurde. Außerhalb gibt es interaktive Ausstellungen zur Geschichte der Brücke und der Technologie und Wissenschaft dahinter. Kostenlose Wandertouren werden von den San Francisco City Guides angeboten und sind eine weitere Alternative, um etwas über die Brücke zu lernen. Ob Sie zu Fuß gehen, fahren, joggen oder Rad fahren, die Brücke zu überqueren ist ein wahres Muss in Kalifornien. Vergessen Sie nicht, ausreichend Erinnerungsfotos zu schießen und achten Sie auf die Öffnungszeiten der Fußgängerüberwege.

Golden Gate Bridge

More On MapQuest

The Best Farmer’s Markets in the U.S.
10 Dinge, die Sie in Bristol, England, gesehen und gemacht haben sollten
Exciting Things to See and Do in San Antonio, Texas
Grand Teton National Park
Unterbewertete Traumziele: Die schönsten Städte in Thailand
15 Things to See and Do in South Africa
My Top 12 Lifetime Travel Experiences
16 Tips for Hiking the West Coast Trail